Vio-V Weekly News | Der Alltag im Ticket-Team: ToshT

Diese Woche starten wir direkt durch mit einem Einblick in das Ticket-Team!


ToshT ist als Mitglied des Ticket-Teams ein Ticketsupporter auf Vio-V.

Nebenbei testet er noch als Mitglied des Test-Teams jegliche Inhalte neuer Updates auf mögliche Fehler in der Entwicklung und vor allem auf Qualität.

Wie bereits erwähnt, wollen wir uns aber nur mit dem Ticket-Team heute beschäftigen.


Zu Beginn kam die Frage, was aus der Sicht von ToshT die Arbeit eines Ticketsupporters in vier Stichpunkten eigentlich ausmacht:

-          Viele Benachrichtigungen

-          Wahrlich „schnorren“ von Tickets

-          Aktivität auf unserem Discord-Server

-          Unterstützung der Supporter bei ihrer Arbeit


Nach diesen Aussagen scheint es so, als wäre die Arbeit mit einer echt spielernahen Aktivität verbunden und genau das ist mir in den folgenden Tagen auch aufgefallen.

Um als Ticketsupporter seinen Aufgaben nachkommen zu können, ist es auf jeden Fall notwendig das Forum und den Discord-Server ständig im Blick zu haben,

denn die Supportkanäle werden hauptsächlich von den Ticketsupportern gepflegt.


Der Aufgabenbereich erweitert sich selbstverständlich auch noch auf den Teamspeak³-Server und auch den Ingame-Server, wenn Fragen entstehen. Denn natürlich wird keine Frage ignoriert,

nur weil sie nicht im Aufgabenbereich liegt. Sollte also mal kein Supporter online sein, so scheue man sich nicht, einen Ticketsupporter um Support zu beten.

ToshT möchte aber auch an alle Spieler appelieren, denn nicht nur Supporter oder generell Teammitglieder können bei Fragen helfen, jeder kann seinen Teil zu Vio-V beitragen,

indem man anderen Usern hilft!


Das Ticket-Team wird gerne als Einstieg in das Vio-V Team gesehen, jedoch muss klar sein, dass auch für einen Ticketsupporter in jeglicher Situation, selbst bezüglich Roleplay auf dem Server,

die Arbeit des Ticket-Teames über Spielverlauf, Fraktionen oder anderen Aktivitäten auf dem Server steht. Nebenbei kann natürlich alles andere auch ausgeführt werden, es sollte aber klar sein,

dass die Arbeit für Vio-V auf Vio-V tatsächlich ein wenig mehr Zeit frisst und tatsächlich auch Verantwortung mit sich bringt, die nicht vergleichbar ist mit dem einfachen Spielen auf Vio-V.


Auch eine typische, wenn auch unangenehme Situation, musste ToshT auch schon selbst erleben.

Vor allem Mitglieder des Ticket-Teams sind relativ neu dabei und daher kann es durchaus mal vorkommen, dass auf eine Frage nicht direkt eine Antwort zu finden ist.

Deshalb legen wir innerhalb des Teams meistens darauf wert, je nach Fraktion passend Support durchzuführen, aber auch wir können natürlich nicht in jeder Gruppe Mitglied sein.

Wir versuchen trotzdem im Team immer so gut gemischt, wie nur möglich aufzutreten, was manchmal auch einen ungewünschten Gruppenwechsel erfordert. Denn natürlich ist es nahezu unmöglich,

dass immer das gesamte Team gleichzeitig anwesend ist und wenn wir nicht helfen können, so gehen wir unserem Job tatsächlich auch nicht nach.

So pessimistisch der letzte Abschnitt auch klingen mag, sagte mir ToshT zum Ende des Gesprächs: „Ich bin komplett zufrieden hier.“

...und dafür habe ich ihn nicht mal bezahlt.


Auch ist er glücklich darüber, dass die Kommunikation im Team tatsächlich gut funktioniert.

Wer schon mal in einem vergleichbaren Team gearbeitet hat, der kann mit Sicherheit genau so ein Buch davon schreiben wie ich, dass eine gute Kommunikation keinesfalls selbstverständlich ist.

Auch in unserem Team müssen ständig Verbesserungen zwischen den einzelnen Arbeitsgruppen durchgeführt werden. Ein Beispiel dafür?

Supporter müssen nach jedem Update auch bei den Änderungen mögliche Probleme lösen können. Aber nicht jeder Supporter oder Ticketsupporter kann auch jedes Feature vor dem Update ausprobieren. Genau an dieser Stelle ist ein Austausch, meist über das Forum, notwendig. Nur wenn dieser Kanal durchgängig funktioniert, kann auch unser Support funktionieren.


Die Arbeit als Ticketsupporter im Vio-V Team?

Auf jeden Fall ist sie mit viel Engagement für seine Mitmenschen verbunden, welche nicht wirklich immer dankbar dafür sind.

Meiner Meinung nach kann man aber viel für das Leben durch den Kontakt mit anderen Spielern lernen, es kann sich also schon lohnen ein wenig Zeit zu investieren.

Wie aber auch in jedem anderen Bereich, sollte auch hier aber nie übertrieben werden.


Genau aus diesen Gründen kann man aktiven Ticketsupportern wirklich dankbar sein. Es ist nicht leicht, kostet bestimmt auch viel Zeit zu Beginn.

Trotzdem muss oder sollte es Menschen geben, die ihre Freizeit dafür opfern, den Spielfluss anderer Menschen auf Vio-V zu erleichtern.

Dafür möchte ich auch dem Ticket-Team im Namen des restlichen Vio-V Teams und mit Sicherheit auch im Namen von Teilen der Community danken.



Das war der ersten Ausgabe der wöchentlichen Einblicke.

Auch ich werde mit der Zeit noch Verbesserungen an dem Format durchführen, um euch den Artikel zu liefern, der euch am meisten interessiert.

Wenn ihr also Verbesserungsvorschläge habt, so schreibt mir doch gerne alle Ideen in einer Konversation im Forum!

Beachtet aber, dass ich endlich meinen Namen von "Schnizzar" zu "Blizzar" geändert habe. Das könnt ihr übrigens auch machen, Infos gibt es hier.


Am Ende der "Berichtsreihe" steht eine Zusammenfassung an, um die Struktur anschaulich und verständlich auf einen Blick zusammenzufassen.

Bis dahin wird es jeden Sonntag gegen 15 Uhr einen weiteren Teil geben.



Ich hoffe, dass so ein wenig die Frage, was wir eigentlich den ganzen Tag machen, transparenter für alle wird und

eventuell der ein oder andere auch ein gewisses Interesse an der Arbeit im Vio-V Team entwickelt.


In diesem Sinne wünsche ich einen angenehmen Start in die neue Woche!

    Über den Autor

    "quand le vin est tiré, il faut le boire" ~Ludwig XIV