Asservatentruck

  • Der Asservatentruck (auch AT genannt) wird von Polizisten durchgeführt, um abgenommene illegale Gegenstände aus ihrer internen Asservatenkammer in ein Zentrallager zu befördern.

    1 Der Asservatentruck

    Der Asservatentruck (auch AT genannt) wird von Polizisten durchgeführt um abgenommene illegale Gegenstände aus ihrer internen Asservatenkammer in ein Zentrallager zu befördern.

    Bei dem AT handelt es sich um einen schwarzen Mule, welcher euch als Trucker-Job-Fahrzeug-Level 1 geläufig sein sollte.

    Der Asservatentruck kann mit mindestens 1000 und mit höchstens 3000 beschlagnahmten Gegenständen befüllt werden, wobei es mehrere Variationen des Asservatentrucks existieren.


    Größe[Illegale Gegenstände] Befehl
    1000 Gegenstände /transport 1
    2000 Gegenstände /transport 2
    3000 Gegenstände /transport 3



    Während der sogenannten Primetime (von 18:00 bis 22:00) bekommen kriminelle Organisationen keine Meldung, welche auf einen Asservatentransport hinweist.

    1.1 Warum wird der AT gefahren?

    Durch Aktionen wie

    • Waffentrucks
    • Drogentrucks
    • Abnahme illegaler Gegenstände von Passanten und einlagern dieser

    gelangen diverse illegale Gegenstände in die Asservatenkammer.

    Diese weist ein Fassungsvermögen von 4.000 Stück auf. Sollte dieses Limit erreicht werden, können keine weiteren illegalen Materialien mehr eingelagert werden.

    Um das Lager wieder frei zu bekommen und die Gegenstände zu erhalten, muss seitens der Staatsfraktionen ein AT erfolgreich durchgeführt werden.

    1.2 Voraussetzung

    Um einen AT starten zu können müssen zwei Voraussetzungen erfüllt werden

    1. Das Lager muss mindestens 1.000 illegale Gegenstände aufweisen
    2. Der AT kann nur von einem Rang 3er oder höher der Staatsfraktionen gestartet werden.

    2 Ziel der Staatsfraktionisten

    Der Abgabepunkt dieses Fahrzeuges befindet sich in der Militärbasis.

    Erst nachdem der AT erfolgreich dort abgegeben wurde erhalten die Staatsfraktionen eine entsprechende Entlohnung (3$ pro illegalen Gegenstand) auf ihr Konto und das Lager leert sich.

    2.1 Ziel der Gruppen

    Im Grunde genommen ist der Asservatentruck ein umgedrehter Waffentruck.

    In diesem Fall besteht die Aufgabe der Gruppen darin, diesen Asservatentruck aufzuhalten und zu einem der bereits bekannten Abgabepunkte des Drogentrucks zu fahren.

    Gelingt ihnen dies erhält der Fahrer folgenden Entlohnungen in sein Inventar:

    • D Munition

    Die Anzahl der genannten Entlohnung wird durch ein Zufallsprinzip ausgeschüttet.

    Um es den Gangs leichter zu machen den AT zu finden, wird ein kleiner roter "Blip" auf der Minimap angezeigt, sollte man sich in der Nähe dieses Fahrzeuges befindet.

    2.2 Störung des ATs

    Sollten Zivilisten oder Gruppen diesen AT stören so werden diese dreimal (3) auf ihr Vergehen hingewiesen (Binds).

    Entfernen diese sich dann nicht innerhalb dieser Aufforderungen, erhalten diese Personen die entsprechenden Wanteds für "Asservatentruck".

    Wird auf den Asservatentruck geschossen werden ebenso Wanteds für "Schusswaffengebrauch" fällig.

    2.3 Sonstiges

    Neben Gangs können auch Zivilisten den Asservatentruck beschlagnahmen. Diese erhalten die gleiche zufällige Belohnung wie die Gruppen.

Teilen