Vio-V Weekly News | Der Alltag im Test-Team: unts0wli & Execuute

Während unts0wli Ende März dem Test-Team beigetreten ist, kam Execuute erst im letzten Monat dazu.

Beide haben also wahrlich unterschiedliche Dinge erlebt, auch unterschiedlich viel Erfahrung, aber viel zu erzählen aus ihrem Alltag.


Auch dieses Mal stellte ich beiden Teammitgliedern die Frage, wie das Test-Team in vier Stichpunkten zu beschreiben wäre.

Allerdings beschrieb auch unts0wli daraufhin das Test-Team in vier Stichpunkten, sondern eher als ausführliches Flussdiagramm...


Laut ihm stehe an oberster Stelle die Abhängigkeit vom Development-Team, denn es könne schließlich nur etwas getestet werden,

was vorher von einem Entwickler erstellt wurde - auch in meinen Augen erschien dies durchaus nachvollziehbar.

Auch hoben unts0wli und Execuute hervor, dass vor allem das Testen mit paralleler Arbeit eines Entwicklers an einem Projekt,

beiden Lagern eine nahtlose Zusammenarbeit abfordere, denn nur mit einwandfreier Verständigung könne doppelte Arbeit hier vermieden werden.


Grundsätzlich sei die Arbeit ganz übersichtlich in anbetracht der Tatsache, dass ausschließlich neuer Kontent oder

Fehlerbehebungen durch Spielen auf einem parallelen Server zu überprüfen sind, erklärt unts0wli darauf.

Vor allem gehöre aber noch dazu die in dem Bugtracker gemeldeten Bugs selbst nochmal zu überprüfen und mögliche Lösungsansätze so schneller mit den Entwicklern zusammen zu erstellen.

Eventuell werden so nämlich neue Perspektiven entdeckt und auch sogar manchmal weitere, dazugehörige Fehler entdeckt.

Aus diesem Grund plädieren Execuute und unts0wli an die aktive Nutzung des Bugtrackers!


Des Weiteren erwähnte unts0wli die Relevanz seiner Arbeit im Test-Team in Hinblick auf seine parallele Arbeit als Fraktionsmitglied auf Vio-V.

Wie auch bereits in dem Bericht des Support-Teames deutlich wurde, sei es klar, dass auch die ein oder andere Aktion im Spielgeschehen unterbrochen werden muss, damit der Job als Mitglied des Test-Teames wahrgenommen werden kann.

Deshalb beschrieb er auch den Testserver als den Server des Test-Teames, schließlich sei es wahrlich nicht immer möglich beim ersten Versuch einen Fehler zu reproduzieren, zusätzlich komme es auch vor, dass Entwickler verschiedene Optionen testen müssen, wobei ebenfalls das Test-Team benötigt werde.


unts0wli und Execuute erklärten mir, dass aufgrund der vielfältigen Bereiche, welche das Test-Team alle auswendig kennen muss, um ausreichend zu testen, vor allem die Organisation aller Aufgaben eine klare Struktur benötigen würden. An dieser Stelle lobten beide die aktive Arbeit der Leitung ihres Teames, welche von feris besetzt wird, vor allem, da er dies alleine durchführt. Trotzdem merkten sie an, dass eine chronische Überarbeitung - vor allem kurz vor einem neuen Update - in der Position der Leitung tatsächlich nicht auszuschließen sei.

So komisch es allerdings klingen mag, mache jedoch genau diese von oben vorgegebene Arbeitsatmosphäre ihre Motivation mitunter aus.

Trotz allem bemerkten beide, dass die ihre eigene Zeit im Test-Team als "entspannt" angesehen werden kann.

Inwiefern dies mit ihren vorherigen Schilderungen vereinbar sei, hängt meiner Meinung nach aber mit der persönlichen Einstellungen und der mitgebrachten Passion zusammen, auf andere Weise ließe sich diese Ansicht nicht erklären. Freuen tut dieser Punkt mich andererseits trotzdem.


Zuletzt erläuterten mir beide ausführlich, wie der individuelle Rückblick auf die gesamte Zeit im Test-Team aussehe.

unts0wli begann humoristisch mit einem lockeren Ausdruck: "Ich habe einen Stern im Forum, was will ich mehr?", erklärte mir gleichwohl, dass er glücklich über ein sehr heterogenes - wahrlich kunterbuntes - Test-Team sei, welches auch dem Development-Team neue Lösungsansätze und Meinungen näherbringen kann. Dazu könne auch so die Erfahrung des Einzelnen sehr gut geteilt werden, um sich gegenseitig in den eher unbekannteren Themengebieten auszuhelfen.

Execuute fing an ehrlich zu erwähnen, dass sie nicht wirklich einen ausführlichen Rückblick auf sehr wenige Wochen erstellen kann, jedoch prägte sie den Satz, dass es ihrer Meinung nach im Test-Team möglich sei: "gemeinsam Vio-V bedeutend zu erweitern", die Reaktion von unts0wli darauf war jedoch ein durchaus interessanter Lachanfall, welcher meiner Meinung nach die Stimmung im Test-Team gut widerspiegelt. Execuute fügte abschließend hinzu, dass sie ihr Team schon in der kurzen Zeit als sehr positiv wahrgenommen hat, zudem froh ist, tatsächlich einen Beitrag leisten zu dürfen und vor allem zu können.


Was denkt ihr zu der Arbeit von unts0wli und Execuute im Test-Team oder habt ihr generell etwas zum Test-Team auf Vio-V mitzuteilen?

Alles dazu, sowie generell Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu den Weekly News, könnt ihr selbstverständlich wieder per Konversation im Forum an mich senden.


In ungefähr einer Woche wird es weitergehen mit einer Ausgabe zum Lexikon-Team!


Ich hoffe, dass so ein wenig die Frage, was wir eigentlich den ganzen Tag machen, transparenter für alle wird und

eventuell der ein oder andere auch ein gewisses Interesse an der Arbeit im Vio-V Team entwickelt.


In diesem Sinne wünsche ich noch einen angenehmen Start in die neue Woche!

    Über den Autor

    "quand le vin est tiré, il faut le boire" ~Ludwig XIV